Elternseminare "Lernen Lernen"

Im Rahmen unser thematischen Elternangebote können Sie in offener und ungezwungener Atmosphäre bei Kaffee und Tee andere Eltern kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen sowie Erfahrungen und Gedanken austauschen. Unser Angebot bietet weiterhin die Möglichkeit, Informationen, Tipps und Anregungen zu verschiedenen inhaltlichen Themen der kindlichen Entwicklung, dem Lernen und der Erziehung erhalten.

Gemeinsam mit Ihnen findet in regelmäßig stattfindenden thematischen Elternangeboten ein Erfahrungs- und Gedankenaustausch statt, für dessen entgegengebrachtes Vertrauen und Offenheit sowie Interesse und aktive Unterstützung wir Ihnen danken möchten.


Nachfolgend erhalten Sie Einblicke in einige unserer bisherigen Elternseminare und deren Ergebnisse.


Schulprobleme_1.JPG Schulprobleme_2.JPG Lerntechniken_1.jpg Lerntechniken_2.jpg Hausaufgaben-Ein_Job_für_Eltern_1.JPG Hausaufgaben-Ein_Job_für_Eltern_2.JPG Schultipps_für_Eltern_0.JPG Schultipps_für_Eltern.JPG Schultipps_für_Eltern_2.JPG Schultipps_für_Eltern_3.JPG Schultipps_für_Eltern_4.JPG Problematische_Alltagssituationen_meistern.JPG
 


WICHTIGE INFORMATIONEN:

Die Seminarteilnahme steht allen Eltern, Pädagogen und Interessierten aus Dresden offen.

Zur organisatorischen Planung ist Anmeldung mit Nennung der Teilnehmerzahl erforderlich!
Die Seminare sind kostenlos!
Thematisches_Elternangebot_bei_GLL_-_Termine_von_Juli_bis_Oktober_2011.pdf 24.47 KB
Thematisches_Elternangebot_bei_GLL_-_Termine_von_März_bis_Juni_2011.pdf 24.53 KB
Elternseminare_bei_GLL_-_Termine_August_bis_November_2010.pdf 74.48 KB

Mit Bewegung fit für die Schule

12.10.2011, 16:00 - 18:00 Uhr

In der ganzheitlichen Betrachtung der Entwicklung der Kinder ist Bewegung ein unverzichtbares Element. Zu einer optimalen Entfaltung aller ihrer Möglichkeiten werden vielfältige Anreize über alle Sinne benötigt. Das Lernen sollte nicht nur über die beiden Fernsinne Auge und Ohr, die in unserer heutigen Zeit besonders bei den Kindern maßlos überbelastet sind, ablaufen, sondern ihrem kindlichen

Entwicklungsstand entsprechend besonders auch über die körperlichen Bewegungsreize gefördert werden. Bewegungsmöglichkeiten und sinnliche Wahrnehmung gehören zusammen und sind Grundlage jeden Lernens überhaupt. Bewegung, Spiel und Sport als Entwicklungs-, Unterstützungs- und Entlastungssystem haben somit eine zentrale Bedeutung für das Lernen und Leisten in der Schule zu. Darüber, welche Bewegungsangebote die Entwicklung und die Förderung einer ganzheitlichen Persönlichkeit unterstützend sein können, möchten wir gern in diesem thematischen Elternangebot gemeinsam mit Ihnen ins Gespräch kommen.


Problematische Alltagssituationen meistern

14.09.2011, 09:30 - 11:30 Uhr

Problematische Alltagssituationen zwischen Eltern und Kindern können in verschiedenen Situationen auftreten und ebenfalls einen altersspezifischen Charakter haben. Allgemeine Möglichkeiten, mit problematischen Verhaltensweisen umzugehen und ein Verständnis für deren Ursachen zu entwickeln, möchten wir gern in diesem Elternangebot thematisieren. Anhand klassischer alltäglicher Konfliktsituationen, mit denen Sie vielleicht schon Erfahrungen gemacht haben und somit über Anregungen und Tipps zum Umgang verfügen, freuen wir uns auf einen Erfahrungsaustausch und die Entwicklung vielfältiger Lösungsmöglichkeiten.


Lerntechniken für's Lesen und Schreiben

10.08.2011, 10:00 - 12:00 Uhr

Tag für Tag wird Ihr Kind in der Schule mit neuen Lerninhalten konfrontiert. Eine bewährte Technik sind Eselsbrücken und Gedächtnisstützen. Schon in der Grundschule muss sich Ihr Kind mit einer wahren Flut von Informationen mit Hilfe von guten Lernmethoden und Lerntechniken auseinander setzen. Es lernt rechnen, lesen und schreiben, erforscht die Welt in Sachkunde und macht die ersten Erfahrungen mit einer Fremdsprache. Ab der fünften Klasse werden die Lerninhalte dann spezieller und das Wissen spezifischer. Deshalb braucht es neue Lernmethoden und Lerntechniken, um das Gelernte zu behalten. Vor allem für das Lesen und Schreiben möchten wir Ihnen eine Auswahl an Lerntechniken aufzeigen und gemeinsam Lernmaterialien erstellen.

Lerntechniken für's Rechnen

13.07.2011, 09:30 - 11:30 Uhr

Die Erfahrung zeigt, dass viele Schüler in Mathematik die gleichen Fehler machen. Viele dieser Fehler lassen sich vermeiden, wenn man sich an Regeln und Techniken hält. Daher möchten wir in diesem thematischen Elternangebot darauf eingehen, was Kindern im Bereich der Mathematik Grundlagen schwer fallen könnte und warum. Diese Probleme können sich außerdem bis in die höheren Klassen fortführen und sich dort in Schwierigkeiten mit mathematischen Aufgaben äußern. Um dies zu vermeiden, ist ein frühzeitiges Fördern und Unterstützen notwendig. Anregungen und Lerntechniken für die Förderung möchten wir deshalb gemeinsam mit Ihnen anhand ausgewählter Problembereiche näher erläutern und aufzeigen.  

Wie kann ich mein Kind zum Lernen motivieren?

15.06.2011, 16:00 - 18:00 Uhr

„Mein Sohn geht in die 2. Klasse. Bisher lief es so einigermaßen. Doch seit März hat er überhaupt keine Lust auf Schule; er geht zwar, weil er "muss", aber das war es auch schon. Gott sei Dank macht er in der Früh keine Szene.“ Kennen Sie diese oder ähnliche Situationen? Oftmals verbinden Kinder mit Lernen weder Freude noch Spaß, obwohl es eigentlich in ihrer Natur liegt. Wie aber kann Lernmotivation gefördert werden? Auf dieses Thema möchten wir in unserem kommenden thematischen Elternangebot eingehen. Neben theoretischen Hintergrundinformationen ist es wichtig, einzelne motivationsfördernde und motivationshemmende Faktoren zu kennen und auf konkrete, praktische Situationen anzuwenden. Da Lernen sehr emotional beeinflusst ist, kommt der Kommunikation dabei eine zentrale Bedeutung zu. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen auch hier Möglichkeiten aufzeigen, damit Sie gute Voraussetzungen für das Lernen schaffen können.


Sinnvollen Üben - Schultipps für Eltern

11.05.2011, 09:30 - 11:30 Uhr

Sinnvolles Üben kann bei Schul- und Notenproblemen zur Unterstützung des richtigen Lernverhaltens und für einen zufriedenen Schulalltag förderlich sein. Doch hierfür gibt es kein Patentrezept. Üben braucht Zeit und ist individuell. Es ist wichtig, dass Kinder beim Üben positive Erfahrungen machen, denn das führt wiederum dazu, dass sie sich auch an neue, anspruchsvolle Aufgaben heranwagen und sich zutrauen, auch schwierige Dinge lernen zu können. Somit wird ihr Selbstvertrauen gestärkt. In diesem Zusammenhang spielt die Kommunikation mit dem Kind eine wichtige Rolle. Diese Herausforderungen sind groß und gemeinsam mit Ihnen möchten wir verschiedene Möglichkeiten aufzeigen und besprechen, die für Sie und Ihr Kind anwendbar sein können.


Hausaufgaben - Ein Job für Eltern?

13.04.2011, 16:00 - 18:00 Uhr

Ob Matheaufgaben, Vokabeln oder Rechtschreibübungen: Die Hausaufgaben sind in vielen Familien ein Streitthema. Immer wieder gibt es Diskussionen und manchmal sogar Tränen. Oftmals kommen Kinder mit umfangreichen Aufgaben nach Hause, die sie nicht allein lösen können. Mit dem gemeinsamen Finden von nützlichen Tipps und Hilfestellungen bei der Erledigung von Hausaufgaben und der Unterstützung der Kinder vor allem bei der Hilfe zur Selbsthilfe wollen wir Anregungen für eine stressfreies Miteinander und ein sinnvolles Unterstützen Ihrerseits geben.


Schulprobleme! Wer ist mein Ansprechpartner?

16.03.2011, 09:30 - 11:30 Uhr

Kennen Sie die Fragen:

Was tun, wenn es schlechte Noten hagelt?

Wie erkenne ich rechtzeitig, ob mein Kind ernsthafte schulische Probleme hat?

Wie kann die Leistung meines Kindes wieder verbessert werden? und

An wen kann ich mich wenden?

Schlechte Schulleistung ist ein Problem mit vielen Ursachen. Gemeinsam mit Ihnen geht es uns um den Austausch, wie Sie diese gemeinsam mit Ihrem Kind bewältigen können. Bei diesem thematischen Elternangebot erhalten Sie konkrete Anregungen und Empfehlungen, wie Sie auf Schulprobleme, schlechte Noten oder Versetzungsgefahr reagieren, welche Ansprechpartner Ihnen zur Verfügung stehen und wie Sie Schulproblemen vorbeugen können.


Übergänge erfolgreich gestalten

22.11.2010, 10.00 – 12.00 Uhr

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule sowie der Schulwechsel von Klasse 4 zu Klasse 5 ist für jedes Kind eine besondere Situation.

Damit dies gelingt sind Eltern und Pädagogen besonders gefordert – sie müssen begleiten, unterstützen, eventuell gar intervenieren. Vor diesem Hintergrund werden sozial-psychologische Erkenntnisse für diesen Problembereich vermittelt, die hinderlichen und förderlichen Aspekte erörtert und gemeinsam auf die konkrete Lebenssituation der teilnehmenden Eltern übertragen.

Schwierige Lernsituationen meistern

28.10.2010, 16.00 – 18.00 Uhr

Im Rückblick auf die Entstehung von Lernproblemen, wird der Frage nachgegangen, welche Auswege es aus dieser Situation gibt und welchen Einfluss dabei die Stärken und Talente der  Kinder haben.
Da der Transfer in den Familien-/Schulalltag eine zentrale Rolle einnimmt, werden gemeinsam Strategien und Umsetzungsmöglichkeiten anhand praktischer Beispiele erarbeitet.

Lernmethoden & Lernstrategien für Mathematik und Deutsch

30.09.2010, 10.00 – 12.00 Uhr

Das Seminar beleuchtet verschiedene Lernmethoden und Lernstrategien für Mathematik und Deutsch im Grundschulbereich, die Eltern beim häuslichen Lernen anwenden können.

So gehören beispielsweise Wendeplättchen zu den wesentlichen Materialien, mit denen die mathematischen Inhalte in der Grundschule und die Grundidee der Arithmetik veranschaulicht werden können. Mit Hilfe dieser Materialien können Kinder, leichter den Zahlenraum bis 100 sowie Rechenoperationen erfassen.

Im Bereich Deutsch steht die Anfertigung von Materialien zur Förderung der phonologischen Bewusstheit im Vordergrund. Hierbei geht es um die Erstellung beispielsweise einer vielfältig anwendbaren Auftragsschreibe, mit der die Fähigkeit zum Aufbau alphabetischer Lese- und Rechtschreibstrategien ermöglicht werden soll. Gemeinsam mit den Eltern möchten wir diese Spiel- und Lernmaterialien herstellen und anwenden, so dass sie konkrete Anregungen erhalten, wie Sie ihre Kinder zu Hause beim Aufbau von Motivation und in der Lernentwicklung unterstützen können.